Mrz 26 2021

Luxusgütervertriebe wie WK Wertkontor zeigen sich in Zeiten des Homeoffice krisenfest

In diesen herausfordernden Zeiten ist ein Trend verstärkt festzustellen: Der Arbeitsalltag verändert sich deutlich – weg vom Großraumbüro hin zum Homeoffice. Man schätzt, dass derzeit mehr als die Hälfte der Deutschen tagsüber zu Hause an PC und Schreibtisch anzutreffen sind. Die aktuelle Situation hat diese Entwicklung sicher begünstigt; erste Ansätze in diese Richtung gab es aber schon vor der Pandemie. Und es ist davon auszugehen, dass sich auch nach Überwindung der momentanen Umstände diesbezüglich keine Rückwärtsbewegungen ergeben.

Wer profitiert davon? In erster Linie sicher alle, die dazu beitragen, dass sich Menschen zu Hause wohlfühlen, denn man will es sich ja rund um das Homeoffice – mehr denn je – gemütlich und schön machen. Zu diesen Branchen gehören unter anderem Möbelhäuser, Dekorationsgeschäfte, Küchenausstatter – sowohl im stationären Handel als auch mit Online-Shop.

Cocooning auch für WK Wertkontor interessant

Es gibt noch eine weitere Branche, die von diesem Trend profitiert. Laut den Erfahrungen der WK Wertkontor GmbH nehmen sich Menschen vermehrt Zeit, schöne Dinge zu sammeln und zu betrachten. Ganz im Sinne von Cocooning; d. h. sich zurückziehen in die Privatsphäre, man hält sich ausschließlich zu Hause als Freizeitgestaltung auf. Und verfügt über die Zeit, die eigene Wohnung oder das Haus zu verschönern und beispielsweise Fotoalben anzuschauen. Die kunstaffinen Menschen nehmen sich die Muße, Bildbände oder eben auch hochwertige Faksimiles zu betrachten. Das kommt der Luxusgüterbranche, die via Direktvertrieb betrieben wird, dreifach zugute: Potenzielle Kunden sind zu Hause, können und nehmen sich daher Zeit für Gespräche über wertvolle Faksimiles und verfügen auch über die Muße, sich mit viel Hingabe und Liebe zum Detail mit diesen Kostbarkeiten, wie sie beispielsweise von der WK Wertkontor GmbH vertrieben werden, auch nach dem Erwerb zu beschäftigen. Also gilt:

  • Der mögliche Kunde und Käufer ist tagsüber zu Hause anzutreffen.
  • Der potenzielle Kunde kann sich die Zeit für ein – ihn interessierendes – Gespräch nehmen bzw. sich die Zeit dafür einteilen.
  • Nach dem Erwerb von Luxusgütern – wie es kostbare Faksimiles von der WK Wertkontor GmbH welche sind – ist mangels anderer Freizeitmöglichkeiten auch die Zeit beim Käufer vorhanden, sich ausgiebig mit den neuen Kleinoden zu beschäftigen.

All diese Faktoren tragen dazu bei, dass der Trend sowohl zum Homeoffice als auch zum Cocooning sehr positive Effekte auf den Verkauf von Luxusgütern via Direktvertrieb zeitigt.